Fachkraft für Lernförderung (vhs)

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung im pädagogischen Bereich z.B. im Rahmen pädagogischer Mitarbeit an Schulen oder im Rahmen von Kinder- und Jugendhilfe, die im Rahmen der Lernförderung tätig werden wollen.

Lernförderung steht bedürftigen Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets der Bundesregierung zu. In Form von außerschulischen Angebo-ten erhalten diese Schüler*innen in Kleingruppen oder Einzelunterricht fachspezifi-sche Unterstützung, um das angestrebte Lernziel zu erreichen. Im Rahmen dieses Lehrgangs erwerben Sie die benötigten Kompetenzen, die Kinder und Jugendlichen prozessorientiert und fachlich fundiert beim Lernen zu begleiten.

Folgende Inhalte werden erarbeitet:

  • Einführung in Lehrgang und Blended Learning
  • Lernen – Entwicklung - Sozialisation
  • Gedächtnis – Lernprozesse - Lernstrategien
  • Planen – Unterrichten - Evaluieren
  • Methoden kollegialer Beratung
  • Förderbedarf Deutsch - Mathematik - Englisch
  • Kommunikation - Konfliktmanagement
  • Pädagogische Professionalität
  • Pädagogische Reflexivität – Kolloquium


Der Lehrgang umfasst insgesamt 380 Unterrichtseinheiten:

  • 143 UE Präsenzunterricht
  • 24 UE Selbstlernzeit
  • 213 UE Erarbeitungszeit Portfolio – Blended Learning – Kollegiale Beratung – Hospitation - Visitation


Der Lehrgang schließt mit einem Kolloquium ab. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersach-sens e.V. bescheinigt. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs können bis zu 9 Creditpoints auf ein pädagogisches Studium angerechnet werden. Eine entsprechende Anrechnungsempfehlung der Universität Oldenburg liegt vor. Ein Aufbaumodul „Deutsch als Zweitsprache“ kann ergänzend absolviert werden.

Zurück