Kofinanziert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Kommission

Projekt DELViN (Digitalisierung und Erweiterte Lernwelten in Volkshochschulen in Niedersachsen)

Beratung zur Antragstellung:

Melanie Neubert  

Telefon: 0511-300 330-67 
E-Mail: neubert (at) vhs-nds.de

Sprechzeiten: Mo-Do 9:30 - 15:30 Uhr 

 

Projektleitung:   

Alexander Korzekwa

Telefon: 0511-300 330-58 
E-Mail: korzekwa (at) vhs-nds.de

_____________________________________________________________________________________________

Zielgruppen:

Das Erasmus+Projekt DELViN des Landesverbands der Volkshochschulen Niedersachsens e. V. richtet sich an Kursleiter*innen, Programmbereichsleiter*innen und Leiter*innen der niedersächsischen Volkshochschulen. 

Gefördert wird die Teilnahme an insgesamt 80 ein- bis zweiwöchigen strukturierten Fortbildungen im europäischen Ausland zum Einsatz von digitalen Lernressourcen und Technologien in der Erwachsenenbildung.

Gefördert werden zudem 20 selbstorganisierte Mobilitäten zu Hospitationszwecken bei Partnereinrichtungen im Ausland zum Austausch über Fragen der Digitalisierung der Erwachsenenbildung und digitaler Transformationsprozesse.

Die Rückreise aus dem Ausland muss für alle Mobilitäten spätestens am 30.09.2021 erfolgen.

___________________________________________________________________________________________________

Sie möchten eine Fortbildung im europäischen Ausland besuchen?

Bitte nehmen Sie dazu Kontakt zu Melanie Neubert auf, entweder telefonisch unter 0511-300330 67 oder per Mail an neubert (at) vhs-nds.

Erasmus+ Projekt DELViN (Digitalisierung und Erweiterte Lernwelten in Volkshochschulen in Niedersachsen)

Webbanner Erasmus Days 2020

Anlässlich der Erasmus Days 2020 laden wir herzlich ein zur Teilnahme an einem Gewinnspiel und zum Beitritt in die vhs.cloud-Gruppe "Erasmus+". Dort posten wir aktuelle Neuigkeiten zum Erasmus+ Projekt des Landesverbands und stellen hilfreiche Informationen über Fortbildungen und Hospitationen im europäischen Ausland bereit.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.10.2020 in der vhs.cloud-Gruppe "Erasmus+". Eine Teilnahme ist möglich für alle Mitarbeiter*innen und Kursleitungen niedersächsicher Volkshochschulen. 

Aktuelle Informationen zum ERASMUS+ Projekt DELViN

Aufgrund weiterhin bestehender Reisewarnungen ist die Förderung vieler Mobilitäten im Projekt aktuell leider nur eingeschränkt möglich. Gerade in Krisenzeiten möchten wir jedoch den europäischen Gedanken / die europäische Idee umso entschiedener fördern und den Blick über den nationalen Tellerrand unterstützen.

Der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens unterstützt in seinem ERASMUS+ Projekt DELVIN die Teilnahme an virtuellen Aktivitäten, die dem innereuropäischen Austausch und der Fortbildung dienen. Dazu gehört auch die Teilnahme an den „ERASMUS+ Virtual Exchanges“.

Über eine Teilnahme an diesen „virtuellen Mobilitäten“ können junge Mitarbeiter*innen der Volkshochschulen und Kursleiter*innen mit anderen jungen Europäer*innen einen Dialog führen, der nicht nur den europäischen Austausch fördert, sondern auch ganz praktisch die Arbeit mit digitalen Medien und Methoden des Online-Lehrens und –Lernens einübt. (Altersbeschänkung: 18-30 Jahre)

Wir möchten dazu einladen, auch dieses Format als neue Möglichkeit des innereuropäischen Austauschs einmal auszuprobieren und unterstützen gerne bei der Vorbereitung des „virtuellen Dialogs“.

Für Fragen zu virtuellen Aktivitäten und den weiterhin möglichen Mobilitäten wenden Sie sich gerne an Herrn Korzekwa und Frau Neubert.

Über das Projekt DELViN

Das Projekt DELViN wird aus EU-Mitteln gefördert. Für Deutschland ist die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NABiBB) die zuständige Agentur, der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.  ist der Projektträger für Niedersachsen.

Projektziel: Förderung der digitalen Transformationsprozesse in den nds. Volkshochschulen 

Laufzeit: 1. Oktober 2019 bis 30. September 2021

Mobilitäten: 100

Zielgruppe: Kursleitende, Programmbereichsleitende, vhs-Leitungen 

Geförderte Mobilitäten: 80 Kurse und 20 Hospitationen, die den Einsatz von digitalen Bildungsressourcen und Technologien im Arbeitsalltag und in den Bildungsangeboten sowie die digitale Transformation der Bildungseinrichtungen insgesamt thematisieren oder aber auf die politisch-gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung fokussieren. 

Finanzierung: Gefördert werden Reise-, Aufenthalts- und ggf. Kurskosten nach den festen Pauschalen der NA BiBB für das Antragsjahr 2019. 

1. Förderung von 80 Mobilitäten für Fortbildungen

Das Projekt DELViN des Landesverbands der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. ermöglicht insgesamt 80 Mobilitäten für Kursleiter*innen und Programmbereichsleiter*innen der niedersächsischen Volkshochschulen zur Teilnahme an Fortbildungen im europäischen Ausland zu Fragen der Digitalisierung und des Einsatzes von digitalen Technologien im Unterricht.

Durch die Teilnahme am Projekt DELViN können Sie als Kursleiter*innen und Programmbereichsleiter*innen gezielt eine Mobilität für die Teilnahme an einer Fortbildung zur Integration digitaler Technologien in die Erwachsenenbildung nutzen, um Ihre diesbezüglichen methodisch-didaktischen Kenntnisse zu erweitern, Ihre eigenen digitalen Komptenzen zu vertiefen und in Ihre Volkshochschulen einzubringen. Zudem entwickeln Sie Ideen, wie Sie perspektivisch auch die digitalen Kompetenzen Ihrer Teilnehmer*innen in Ihren Angeboten systematisch fördern können.

Durch die Auslandsaufenthalte und den internationalen Austausch erfahren Sie zudem kulturelle Unterschiede in Bezug auf Bildung im europäischen Ausland und haben Gelegenheit zur Reflexion des eigenen beruflichen Handelns und der eigenen interkulturellen Offenheit. Damit tragen Sie auch zur interkulturellen Öffnung der Volkshochschulen in Niedersachsen bei.

2. Förderung von 20 Mobilitäten für Hospitationen

Das Projekt DELViN des Landesverbands der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. ermöglicht insgesamt 20 Mobilitäten für Programmbereichsleiter*innen und Leiter*innen der niedersächsischen Volkshochschulen für Hospitationen und Job Shadowing-Aktivitäten im europäischen Ausland zu Fragen der digitalen Transformation von Einrichtungen und Bildungsangeboten.

Sie erhalten so die Möglichkeit, sich mit Kolleg*innen in aufnehmenden Partnereinrichtungen, die entweder bereits Erfahrungen mit entsprechenden Transformationsprozessen gesammelt haben oder sich gerade in einem solchen befinden, zu diesen Fragen auszutauschen und Ihre eigenen Erfahrungen zu teilen. Auch der Austausch und die Reflektion von begünstigenden Weichenstellungen für gelingende digitale Transformationsprozesse von Erwachsenenbildungseinrichtungen durch die Beteiligten in den Einrichtungen selbst sowie Politik, Wirtschaft und Fördermittelgeber soll im Rahmen der Hospitation erfolgen können.

Informationen zu Versicherungen der NA beim BIBB:

Suche nach Erasmus+-Fortbildungen

Für die Recherche nach einer geeigneten Fortbildung finden Sie hier einige erste Adressen. Darüber hinaus können Sie auch eigenständig nach Angeboten anderer Anbieter im Netz recherchieren.

https://www.schooleducationgateway.eu/en/pub/teacher_academy.htm

https://ec.europa.eu/epale/de/home-page

https://www.sprachenmarkt.de/

 

Verbreitung von Projektergebnissen

Für die Verbreitung Ihrer Erfahrungen und aller Projektergebnisse werden wir einen Projektblog erstellen, in den alle Teilnehmerberichte eingestellt werden. Um diese Berichte möglichst anschaulich zu gestalten, wäre es schön, wenn Sie auch Fotos aus den Fortbildungen oder von den besuchten Organisationen in diese mit einbeziehen würden.

Damit diese Fotos auch auf unserer Webseite, im Blog und in Flyern und weiteren Kanälen verwendet werden können, haben wir eine englische Einverständniserklärung für die abgebildeten Personen vorbereitet. Bitte nehmen Sie diese in ausreichender Anzahl im Rahmen Ihrer Mobilität mit und lassen sich das Einverständnis schriftlich erteilen. 

Auch die Nationale Agentur, die unsere Ansprechpartner in Sachen Erasmus+ ist, freut sich sehr über eine aktive Berichterstattung aus den Projekten, um Erasmus+ noch lebendiger bewerben zu können. Es wäre daher schön, wenn Sie auch bereit wären, Ihre Erfahrungen dort zu teilen. Falls Sie die Möglichkeit nutzen möchten, den Bericht über Ihre Mobilität über die Plattform für Erwachsenenbildung EPALE und die Nationale Agentur beim BiBB in der Fotogalerie über Projektarbeit zu verbreiten haben wir auch die englische Einverständniserklärung für die abgebildeten Personen der NA BiBB zum Download hinterlegt.